Ausbildungs-ABC 

 

 

 

Am Anfang Ihrer Ausbildung ist vieles noch einer Baustelle ähnlich. Denn Formalitäten sind abzuklären, die Fahrstunden müssen organisiert werden und zusätzlich begeben Sie sich natürlich in Neuland in Sachen Führerschein. Aber unser Team ist bereit sie bestens zu informieren.

 

Antragstellung

Theoretische Ausbildung 

Praktische Ausbildung 

Prüfungen

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Die Antragstellung

 

Sie benötigen zur Führerscheinausbildung in unserer Fahrschule folgende Unterlagen:

Einen Sehtest / Sofortmaßnahmen am Unfallort ( bzw. Erste Hilfe Nachweis ) / ein Passbild / zusätzlich bei Führerschein mit 17: Kopien von Ausweis und Führerschein der Begleitpersonen und Antrag für FS 17

Die Stadt Kempten verlangt für den Führerscheinantrag folgende Gebühren:

Führerscheinantrag 43,40 € (Land 38,30 €) zusätzlich bei Führerscheinantrag mit 17 Jahren:

8,70 € Bescheinigung FS 17 und 11,00 € pro Begleitperson 

Der Führerscheinantrag kann 6 Monate vor dem Erreichen des Mindestalters bei der Führerscheinstelle eingereicht werden.

Die Beantragung erledigt das Team der Fahrschule Heiden für Sie. Es ist ratsam die Unterlagen für den Führerscheinantrag so bald wie möglich in unserer Fahrschule abzugeben, denn die Genehmigung von der Zulassungsstelle kann bis zu sechs Wochen dauern. Die Führerscheinausbildung kann mit der Beantragung begonnen werden. Prüfungen können erst abgelegt werden wenn der Antrag von der Zulassungsstelle genehmigt wurde.

Menü

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Die Theorieausbildung

 

Bei der theoretischen Ausbildung raucht so mancher Kopf. Aber es ist nicht nur ratsam sondern auch gesetzlich vorgeschrieben regelmäßig daran teilzunehmen. Wir führen fortlaufende Kurse durch d. h. sie können zu jederzeit einsteigen. Die vorgeschriebenen Unterrichtseinheiten zu je 90 Min:

Grundstoff für alle Klassen: 12 Unterrichtseinheiten

zusätzlich

für die Klasse B: 2 Unterrichtseinheiten

für die Klasse A1, A2 und A: 4 Unterrichtseinheiten

für die Klasse AM: 2 Unterrichtseinheiten

für die Klasse L: 2 Unterrichtseinheiten

Bonusregelung:

Wird eine vorhandene Führerscheinklasse (z.B. Klasse AM) erweitert (z.B. auf Klasse B), können 6 Unterrichtseinheiten Grundstoff abgezogen werden.

Bei Aufstiegsprüfung bei min. zwei Jahren Vorbesitz von A1 auf A2 bzw A2 auf A ist keine Theorieausbildung vorgeschrieben.

Bei der Fahrerlaubnisklasse BE ist keine Theorieausbildung vorgeschrieben.

Fahrerschulung bei B96:

Theoretische Schulung mind. 2,5 Std. á 60 Min.

Praktischer Übungsstoff mind. 3,5 Std. á 60 Min.

 

Menü

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Die praktische Ausbildung

 

Langsam aber sicher soll es in den Fahrstunden mit ihrem Können aufwärts gehen. Neben den Übungsstunden (Stadtfahrten) die sich nach dem Können eines jeden Einzelnen richten, sind auch hier besondere Ausbildungsfahrten vorgeschrieben:

Die vorgeschriebenen Sonderfahrten zu je 45 Min:

Klasse A2 / A / A1 / B

5 Überlandfahrten

4 Autobahnfahrten

3 Nachtfahrten

Klasse BE:

3 Überlandfahrten

1 Autobahnfahrt

1 Nachtfahrt

Bonusregelung: 

Bei der Erweiterung der Klasse A1 auf die Klassen A2 und A (Vorbesitz A1 weniger als 2 Jahre):

3 Überlandfahrten

2 Autobahnfahrten

1 Nachtfahrt

Bei der Erweiterung der Klasse A1 auf die Klassen A2 und A (Vorbesitz A1 mehr als 2 Jahre):

Keine vorgeschriebenen Sonderfahrten

 

Die Klasse AM hat keine vorgeschriebenen Sonderfahrten. Die Klasse L hat keine praktische Ausbildung. Für die Mofa-Prüfbescheinigung umfasst die Ausbildung 6 Unterrichtseinheiten Theorie und 90 Min praktisches Fahren und anschließend eine Theorieprüfung. Die praktische und theoretische Ausbildung können zeitgleich, parallel absolviert werden.

Gemeinsam mit Spaß und Erfolg ans Ziel - Learning by doing

Menü

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Die Prüfungen

 

Die Prüfungen stehen bevor. Natürlich gib es jetzt kein zurück mehr. Schlafen sie ruhig aus, gönnen sie sich ein gemütliches Frühstück und bleiben sie locker und cool, denn sie haben bei der Fahrschule Heiden eine sehr gute Ausbildung erhalten. Um die Anmeldung und die Unterlagen zur Prüfung kümmert sich unser Fahrschulteam. Die Theorieprüfung kann 12 Wochen und die praktische Prüfung kann 4 Wochen vor dem Erreichen des Mindestalters abgelegt werden. Und wie gesagt, locker bleiben. Es möchte JEDER das sie die Prüfung bestehen. Panisches Büffeln am Vorabend bringt nichts und auf Horrorgeschichten von Bekannten sollten sie nichts geben.

Toi...Toi...Toi...   Das Team der Fahrschule Heiden

Menü

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

ENDE